SucheBrillensuche
Menü
  • Handgefertigte Brillen aus Hamburg
  • Über 100.000 Möglichkeiten
  • Weltweit bei etwa 1.500 Optikern

16.08.2022

Bildschirmbrillen: Stilvoller Schutz Ihrer Augen

So sehr Sie Ihr Smartphone oder Ihr Tablet lieben – die Bildschirmzeit macht Ihre Augen müde. Und nicht nur das: Während unser aller Augen im Schnitt neun Stunden am Tag vom blauen Licht der Bildschirme bestrahlt werden, leiden viele Menschen an Kopfschmerzen, Ermüdung und sogar Schlaflosigkeit. Schuld sind – unter anderem – die kurzen Wellenlängen des blauen Lichts. Kurze Wellen generieren mehr Energie, was sich auf Dauer gesundheitsschädigend auswirken kann. Aber noch haben wir gegen jede Erscheinung ein Kraut gefunden! Wir zeigen Ihnen, welche speziellen Brillen helfen.

So sichtbar und so stark: Das Blaulicht und seine Folgen

Die Natur ist ein wahres Prachtfeuerwerk chemischer Verbindungen! Im Fall des blauen Lichts spielt das Molekül Retinal, das sich in unserer Netzhaut befindet, eine entscheidende Rolle: Trifft Blaulicht auf Retinal, entsteht eine chemische Verbindung, die Sehzellen abtötet. Selbst Herzmuskel- und Nervenzellen, aber auch Tumorzellen können von dieser Verbindung getötet werden.

Um der großen Energieabstrahlung des kurzwelligen Blaulichts Herr zu werden, kommen in Brillen sogenannte Blaulichtfilter zum Einsatz. Diese „Bildschirmbrillen“ sind mit speziell beschichteten Gläsern ausgestattet, die die Augen vor dem beeinträchtigenden Blaulicht (im Ultrablaubereich von 400 bis 500 nm) im Lichtspektrum schützen. In diesem Wellenlängenbereich liegt neben dem für unsere Augen unsichtbaren ultravioletten Licht auch die sichtbare und sehr energetische Blaulichtstrahlung. Selbst das weiße Licht moderner LED-Lampen weist einen hohen Blaulichtanteil in diesem Wellenlängenbereich auf.

No Filter? Doch, unbedingt für die Bildschirmbrille!

Eine Bildschirmbrille wirkt der schädlichen Wirkung des Blaulichts direkt entgegen. Das Blaulicht von Handys, Bildschirmen oder anderen digitalen Geräten wird von wertigen Gläsern im Bereich zwischen ca. 380 und 480 nm gefiltert. Erreicht wird diese Filterleistung durch eine leicht gelbliche Tönung der Gläser, mit einem Anteil von fünf bis sieben Prozent. Mit bloßem Auge ist diese Tönung im Alltag nicht zu erkennen – man muss schon sehr genau hinschauen, um sie zu erahnen. Das heißt: Einkaufen, Sport treiben, Autofahren oder ins Kino gehen – überhaupt kein Problem mit diesen speziell bearbeiteten Gläsern. Im Gegenteil: Durch die Filterleistung haben Trägerinnen und Träger einen gesundheitlichen Vorteil. Dabei ist es nicht von Belang, ob die Brille mit Fensterglas oder mit Sehstärke fabriziert ist – beides funktioniert sehr effizient.

Alarmzeichen: Spätestens dann macht eine Blaulichtbrille Sinn

In der Geschichte der Menschheit zeigt sich, dass es meist eines Warnschusses bedarf, bevor Veränderungen stattfinden. Das muss zwar nicht so sein – aber trotzdem zeigen wir hier die deutlichsten Warnzeichen, die der menschliche Körper bei zu viel Blaulicht aussendet:

– Trockene und brennende Augen

– Tränende und gereizte Augen

– Ständig übermüdete Augen

– Kopfschmerzen

– Insomnia oder regelmäßige Schlafstörungen HARBOUR Brillen berät Sie professionell und zugewandt zu den Möglichkeiten, einen Blaulichtfilter in Ihre Brillengläser zu integrieren. Melden Sie sich gerne jederzeit bei uns am Hafen!

Sie verwenden einen veralteten Browser. Laden Sie sich hier einen neuen herunter!